Marktschreier & Dampflaudereien der Esoterikszene

IStefan Trumpfrgendwie fällt mir die Schreiberei zur Zeit etwas schwer… Zumindest, was spirituelle Themen angeht. Schuld daran ist eine gewisse Ermüdung, einhergehend mit – und da bin ich ganz ehrlich – einer gewissen Frustration. Woher die kommt? Das erzähl ich Dir heute:

Es ist sicher nix Neues für Dich, wenn ich Dir sage: Die Esoterik boomt. Noch nie war der Wunsch nach Selbsterkenntnis und der Ruf nach alternativen Lebensmodellen so deutlich vernehmbar wie heutzutage. Und ich finde das nur allzu verständlich, lässt einen doch der Alltag oft mit Sprachlosigkeit, Wut oder blankem Entsetzen zurück, wenn wir uns – dank Social Media – mit Krieg, Misshandlungen, Lügen, Chamtrails und vielen anderen Dingen konfrontiert sehen, die einem sein Weltbild schon mal gehörig durcheinander schütteln können.

Aber das ist es nicht, was mich frustriert. Nee, es ist etwas Anderes:

Wenn die Menschen doch nach Selbsterkenntnis streben, warum sind sie dann nicht bereit, sich von dem zu verabschieden, was sie an der Erkenntnis ihres Selbst hindert? Sind sie bereit, sich wirklich mit sich, ihren Tiefen und Untiefen, ihren Schatten und ihren Traumata auseinander zu setzen? Sind sie bereit, anzuerkennen, dass sie hier und JETZT leben und mit eben diesem Leben, das sie führen irgendwie klar kommen sollten?

Mein Eindruck? Nö! In der Regel nicht.

Munter folgen sie den Dampfplaudereien der esoterischen Marktschreier, die oft keine Ahnung haben – und davon jede Menge! Da wird in Kurse und Zirkel gerannt, die von Leuten abgehalten werden, die mal eben im Instantverfahren von der Geistigen Welt wachgeküsst worden sein wollen. Es wird laut proklamiert, man handle und lehre in der Tradition von Maria Magdalena, Jesus oder sonst einer Meisterseele. Schaut man aber genauer hin kann man nur den Kopfschütteln, ob der teilweise – sorry! – strunzdummen Aussagen, die da gemacht werden.

Munter werden Einweihungen vorgenommen, ohne überhaupt zu wissen, was Einweihung überhaupt bedeutet. Und die Schäfchen lassen sich in ALLES einweihen, was sich für Geld bezahlen lässt. Man sammelt Einweihungen wie Briefmarken und galubt, damit Wissen, Befugnis und/oder Kompetenz erlangt zu haben.

Boah! Wacht auf!

Es gibt so viele gute Lehrer im spirituellen Bereich. Man erkennt sie daran, dass sie Dir nichts versprechen! Sie öffnen Dir Türen, begleiten Dich, aber legen höchsten Wert darauf, dass die Erkenntnis in Dir reift. Sie setzen Impulse, aber binden Dich nicht in sektenartige Strukturen ein, um Dir regelmäßig die Kohle aus der Tasche zu ziehen. Sie schulen Deine Intuition und eines ihrer Ziele ist es, sich selbst für Dich überflüssig zu machen. Und noch was: Sie mögen öffentlich auftreten, sie mögen Werbung für sich machen und auch Geld für ihre Coachings, Sitzungen etc. verlangen, aber sie tun es angenehm still.

So nicht:

Da gibt es keine 5-minütigen Selfie-Videos in denen man sich selbst über den Klee lobt und in salbungsvoller Stimme über die „Erfolge“ des letzten Wochenendseminars palavern muss, dass einem der Zuckerguss aus den Boxen tropft. Da wird sich nicht auf die Geistige Welt berufen oder angebliche Träume und Botschaften von Entitäten, von denen man wirklich nie genau wissen kann, wo die gerade hergekommen sind. Diese Lehrer reden sich auch nicht auf angebliche Inkarnationen als grosse Zampanos in eine der vergangenen Zeitepochen hinaus, wenn es um die Frage ihrer Kompetenz geht. Diese Lehrer sind sich ihres Hier & Jetzt sehr bewusst.

Und es gibt ganz sicher etwas, was diese Lehrer ebenso vermeiden: Sie stehlen nicht!

Ja, ich weiss, Wissen gehört allen. Oder zumindest sollte es so sein. Die Wahrheit – und ist sie noch so an eine Perspektive gebunden – gehört auch allen und sollte wirklich allen zugänglich sein. Aber ist es wirklich in Ordnung, bei anderen zu klauen? Ja, vielleicht liest Du das jetzt gerade, Dich meine ich! Findest Du es in Ordnung Formulierungen, Inhalte und Ideen anderer einfach zu kopieren und dann als Deine eigenen Ideen zu verkaufen? Oh, da schreibt einer über männliche Spiritualität und *zack!* macht jemand das selbe und „weiht“ dabei in die Magie des Männlichen „ein“. Oh, da schreibt jemand über die Magie im Alltag und *zack* werden Formulierungen etc. einfach übernommen und für sein eigenes Ding verwurstet. Und das soll dann spirituell sein?

Weisheit kommt von „Wissen“!

Wir leben in einer Zeit in der Information frei fließen kann und gerne auch soll, keine Frage. Aber es kotzt mich an, wenn ich sehe, wie Menschen ihr Herzblut, ihre Zeit und ihre Energie in Jahre der Ausbildung stecken, wie sie Wege für sich finden, Wissen mehren, aus dem langsam im Laufe der Zeit durch persönliche Reife und viel eigenes Erleben und Tun dann Weisheit wird, die sie dann auch gerne weitergeben, nur um festzustellen, dass jemand, der sich das alles offensichtlich nicht antun will, aber gerne Kohle machen möchte, die Abkürzung nimmt, und bei anderen abschreibt/klaut! (Gerne den Satz nochmal lesen, ich weiss, der war jetzt arg lang! 😉 )

EntwicklungWir alle übernehmen Wissen, wir alle lernen bei oder von jemandem. Ist es zuviel verlangt, seine Quellen zu nennen? Ist tatsächlich heutzutage das Kopieren eine Form der Anerkennung mit der ich mich begnügen muss? Muss ich mich wirklich mit meinem Wissen und meiner Weisheit wieder in geheime Zirkel zurückziehen, damit ich gewährleisten kann, dass das Wissen nicht verwässert und/oder verfälscht weitergegeben wird, an Menschen, denen wirkliche ENTwicklung schlicht zu anstrengend ist, und die sich lieber ihr Ego füttern lassen?

Wo sind Demut und Dankbarkeit bei diesen Marktschreiern und Dampfplauderern, wo echte Liebe?

Ich wollte aufhören, ständig nur die Esoszene an den Pranger zu stellen, wollte mal was Konstruktives machen und zum Nachdenken anregen. Hab ich sicher auch geschafft, aber worauf ich echt keinen Bock habe, ist für andere die Arbeit zu machen, nur damit die fett absahnen oder sich von ihren Schäfchen beweihräuchern lassen können.

So, jetzt wisst Ihr’s! Das ist einer der Gründe für meine Frustration und mein längeres Schweigen auf diesem Kanal…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Marktschreier & Dampflaudereien der Esoterikszene

  1. Daniela schreibt:

    Lieber Stefan,

    wie gut ich deineGedanken kenne 🙂
    das ist eben das „bunte Buffet“ .. aus dem vielfältigen Garten Gottes 😉
    oder zeitgemässer ausgedrückt … 50 shades of esoterik
    und meine Oma hätte gesagt – für jeden Topf ein Deckel (oder umgekehrt?)

    mir hilft’s immerwieder einfach *bei mir* zu bleiben,
    einatmen, ausatmen – ICH BIN.

    Mach weiter mit deinen Texten, nicht müde werden
    ich lese sie mit Genuss 🙂

    Von Herzen
    Daniela

    • stefantrumpf schreibt:

      Liebe Daniela,

      50 Shades of Esoterik? Das gefällt mir! 😄
      Du hast natürlich völlig Recht. Auch mir hilft es, bewusst bei mir zu bleiben und mich klar aus solchen „Verwicklungen“ rauszuziehen. Aber manchmal… 😉
      Dass Dir meine Texte gefallen ehrt mich und Du machst mir eine Riesenfreude mit Deinem Kommentar.
      Schön, dass ich Dich erreiche! Mir geht es ja mit Deinen Artikeln ganz gleich.

      Von Herzen auch an Dich viele liebe Grüße,
      Stefan

  2. insyno schreibt:

    Lieber Stefan, am Ende wird jeder für sich selber spüren, dass mit der Illusion Geld letztendlich nur Illusionen verkauft werden ❤ Ein wahrer Meister hat nichts zu verkaufen denn er verschenkt ❤ Namaste`

  3. Christine Hofmann schreibt:

    Danke! Klare Worte und Ansage …
    Find ich gut ❤

  4. Jasmin schreibt:

    Habe mit Genuss und auch etwas Schmunzeln dein Frustschreiben gelesen, lieber Stefan.
    Ich habe festgestellt, dass, egal in welchem Bereich des Lebens, sei es Esoterik, Wirtschaft, Politik, Medizin etc. jene die am lautesten sind, die meisten „Leks“ im eigenen Boot haben.
    Viele, wenn nicht sogar alle, der effizientesten Menschen die unsere Erde beherbergt hat und immer noch beherbergt, sind stille Schöpfer und Wirkende, die primär aus sich selbst schöpfen und ohne grosses Brimborium jenes umsetzen was ihnen am Herzen liegt.
    Was dann Medien, Kopierer und Followers daraus machen ist eine andere Geschichte…..

    Herzliche Abendgrüsse aus der stürmischen Schweiz

    • stefantrumpf schreibt:

      Liebe Jasmin,
      was soll ich sagen? Du hast absolut Recht. Und wie sehr schätze ich doch diese stillen Schöpfer…
      einfach weil sie wirklich wissen und nicht nur so tun als ob und durch ihre Schreierei genau das übertönen wollen…
      ebenso herzliche Grüsse aus Graz,
      Stefan

  5. Celestina schreibt:

    Der Wille, wirklich vorwärts gehen zu wollen, und sich seinen Themen zu stellen UND dann Veränderungen zu leben sowie die reine Absicht aus dem Herzen (ein reines Herz), sind die wichtigsten Voraussetzungen, um bewusster zu werden.
    Fehlt auch nur eine dieser Voraussetzungen, werden auch viel Kurse nicht helfen.

    Ist beides vorhanden, dann stellt die geistige Ebene auch die Energie bereit, mit der man arbeiten und wachsen kann. Die Möglichkeit dazu wäre da…

  6. Die Einhörner schreibt:

    Lieber Stefan,
    es ist schön zu wissen nicht alleine zu sein, danke!
    Mir geht es ähnlich und ich freue mich über jeden der endlich merkt was wirklich funktioniert. Es wird Zeit auf zu wachen und auf zu wecken. Allerdings gehöre ich zu denen die die geistige Welt hören, aber ich hab schon immer etwas anderes gehört als die Masse und deswegen bin ich sehr froh darüber das es immer mehr werden. 🙂 Mein Artikel: Alles Lüge, ähnlichen Inhalts, spricht Dir vielleicht ähnlich aus der Seele wie Deiner meiner. Viele Grüße Nicole

    • stefantrumpf schreibt:

      Liebe Nicole,
      ich finde es absolut ok und toll, wenn der Input der Geistigen Welt erfolgt. Den habe ich auch, aber, wie Du für mich nachvollziehbar schreibst, dieser Input hört sich bei mir meist auch so ganz anders an als das zuckersüße „Geschwätz“, das so oft publiziert wird.
      Danke Dir für Deine Worte!
      Herzliche Grüße,
      Stefan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s